FISSURENVERSIEGELUNG


Eine Möglichkeit die häufige Kauflächenkaries bei Kindern und jungen Erwachsenen zu verhindern.

METHODE

An der Kaufläche von eben erst durchgebrochenen Mahlzähnen wird das oft rauhe und stark gefältelte Oberflächenrelief mittels dünnfließendem Kunstharz verschlossen, damit in die von Natur aus vorhandenen Ritzen keine Bakterien und Nahrungsreste eindringen können.
Rechtzeitig - d.i. sofort nach Zahndurchbruch - durchgeführt kann damit die Kauflächenkaries nahezu sicher verhindert werden. Die Approximalkaries, Karies die in

den Zahnzwischenräumen entsteht, wird dadurch jedoch nicht verhindert. (siehe flossing).

Jedenfalls aber wird dem jugendlichen Backenzahn das Präparationstrauma durch Legen einer Füllung zumindest in den ersten Jahren erspart, denn das Aufbringen des Kunstharzes geschieht ohne vorheriges Beschleifen mit dem 'Bohrer'.

siehe Grafik nächste Seite