THEMA

Karies

zu deutsch Zahnfäule, ist - wenn man sie als Krankheit einstuft - die weitest verbreitete Erkrankung in der zivilisierten Welt.

Sie führt in der Folge zu weitreichender Zerstörung der Zahnhartsubstanz, Entzündungen des Zahnmarks bis hin zu eitrigen Einschmelzungen im Bereich des Kieferknochens.

Ihre Ursachen sind nicht restlos geklärt, dürften aber sicher vielfältig sein:   

Das bedeutet, dass bei ihrer Bekämpfung nicht eine einzelne Maßnahme wirksam ist, sondern es mehrerer ineinander greifender Gegenmittel bedarf um Erfolg zu haben.

Fest steht, dass bestimmte spezialisierte Bakterien in der Mundhöhle im Zusammenhang mit vergärbaren Kohlenhydraten (=Zucker oder Ähnliches) unabdingbare Voraussetzung für das Auftreten von Karies sind.


Beispiel:
Es gibt Menschen, und viele werden diese als glücklich bezeichnen, bei denen sich die Karieserreger nicht einnisten und die deshalb kaum Löcher an den Zähnen entwickeln.

In dieser Richtung wird auch geforscht und